Food Interviews

Interview mit Regisseur Arturo Sayan

Möchtest du erfahren, wer mich mit seiner Leidenschaft, dem Filmen, angesteckt hat? Ich habe Arturo zum Thema Regie und zu seinem gesunden Lifestyle interviewt.

Eine Woche lang war ich im Herbst letzten Jahres in der Starterkitchen in Kiel. Ich wusste vorab nicht ganz genau, was auf mich zukam. Ich war aber bereit meine Komfortzone zu verlassen und eine Woche Urlaub für ein spannendes Projekt zu nutzen. Fast 80 Kreative aus den unterschiedlichsten Bereichen kamen am Morgen zusammen. Alle, die wollten, durften ihre Idee oder ihr Projekt vorstellen, an dem sie die Woche pfeilen wollten. Die Ideen konnten gerade frisch geboren oder schon länger präsent sein. So kam es dazu, dass länger bestehende Teams oder die, die sich gerade gefunden haben, gemeinsam arbeiten.

Ich lernte Gor kennen, einen Kameramann und Regisseur von der Kunsthochschule in Kiel. Wir entwickelten gemeinsam ein Konzept und interviewten unterschiedliche Leute aus Kiel und stellten ihnen die Frage: „Was ist für dich das gute Leben?“

Durch das Projekt lernte ich auch Arturo kennen, der an der Kunsthochschule Film studiert. Wir unterhielten uns über Film-Projekte. Ich bin sehr dankbar für die Zeit. Denn zum einen haben Gor und Arturo mir sehr viel im Bereich Film beigebracht und zum anderen sind wir drei sehr gute Freunde geworden.

Ich möchte dir gerne mehr von Arturo erzählen, seine Einstellung zum Leben und natürlich seine Leidenschaft – das Filmen. Außerdem erfährst du, wie er zu einem gesunden Lifestyle steht. Ich bin dankbar, dass du dich für ein Interview angeboten hast, Arturo.

1. Woher kommst du und was verschlägt dich nach Kiel?

Hallo Nina, schön dich wiederzusehen. Ich komme aus Armenien. Dort habe ich Theaterregie studiert. Ich bin nach Deutschland gekommen, um meine Karriere weiter aufzubauen. In Kiel habe ich die Möglichkeit bekommen, an der Muthesius Kunsthochschule „Experimentellen Film“ zu studieren. Das Filmen ist einfach meine Leidenschaft.

2. Warum ist für dich das Filmen mehr als ein Beruf?

Ich differenziere nicht zwischen Job und Freizeit. Für mich ist das Filmen keine Arbeit sondern eine Lebensweise. Dabei geht es u.a. um Experimental-Filme, Spielfilme oder Image-Filme. Es ist kein 9 to 5 Job, ich kann meine Kreativität voll ausleben, wodurch ich Energie gebe und gleichzeitig bekomme.

3. Was vermisst du besonders an Armenien?

Ich wünsche mir machmal mehr Zeit mit der Familie. Leider wohnen sie aber in Armenien, weshalb ich die Zeit mit ihnen manchmal vermisse. Ich bin aber sehr dankbar, dass ich so eine tolle Familie habe. Ein einsamer Mensch ist arm, man ist aber reich mit seiner Familie und guten Freunden.

4. Wie ist dein beruflicher Werdegang und was machst du gerade?

Nach meinem Studium in Eriwan, Armenien, habe ich ca. zehn Jahre dort als Regisseur und Schauspieler in dem Kammertheater gearbeitet. Nebenbei war ich auch als Fernsehmoderator tätig. Dann habe ich angefangen Deutsch zu lernen mit dem Ziel, in Deutschland zu leben und weiter in dem Bereich des Films zu arbeiten. Ich bin mir sicher, dass ich in diesem wunderschönen Land die Möglichkeit habe, Zuschauern über meine Filme eine Message zu geben. Es geht nicht nur darum, meine Karriere weiter auszubauen, ich möchte anderen Menschen eine Plattform geben, sie unterstützen und ihnen helfen.

5. Was sind deine nächsten Schritte, Projekte, Ideen, Träume?

Erstmal möchte ich gute und interessante Kurzfilme drehen. Diese möchte ich möglicherweise zu den Filmwettbewerben schicken. Und dann natürlich gewinnen ;).

Momentan arbeiten wir an einem Kunstprojekt, das sich mit Flüchtlingen beschäftigt. Wir drehen gemeinsam neue Filme. Es bringt sehr viel Spaß. Ich liebe die Zusammenarbeit. Mir ist das Projekt sehr wichtig, da wir einige relevante Probleme ansprechen, die wir jetzt auf der ganzen Welt haben bzw. die viele von uns beschäftigen. Ein weiteres Theater-Experiment habe ich noch im Kopf. Das bleibt aber erstmal noch geheim ;).

Träume? Ich versuche immer meine Träume in Ziele zu verwandeln. Denn Ziele kann ich erreichen. Ich träume groß, denke groß, setzte große und zunächst viell. unerreichbare Ziele, um sie dann zu verwirklichen. So ist der Weg… der Erfolg kommt danach ;).

6. Wie sieht für dich ein gesunder Lifestyle aus?

Ich gehe regelmäßig zum Fitnesstraining. Eine ausgewogene, gesunde Ernährung ist mir sehr wichtig. Nahrungsergänzungsmittel gehören für mich dazu. Denn ich bin der Meinung, dass wir nicht genügend Vitamine über die Nahrung aufnehmen können, da es mittlerweile das ganze Jahr über alle Obst- und Gemüsesorten gibt.

Kyäni Produkte, Nährstoffe

7. Was ist dir wichtig bei der Rubrik …BEWEGUNG?

Bei Bewegung denke ich an die Bewegung des Lebens. Es geht immer weiter und man sollte wirklich jeden Tag wie seinen letzten Tag leben. Wir genießen oft unser Leben nicht und dann beschweren wir uns, dass die Jahre so schnell verfliegen.

8. …ENTSPANNUNG?

Ich kann mich beim Lesen sehr gut entspannen. Viel Energie bekomme ich auch, wenn ich in der Natur bin.

9. …Food?

Ich finde, dass man auf deinem Blog gute Inspirationen bekommt – auch zum Bereich „gesunde Ernährung“. Seit ca. einem Jahr hat sich mein Bewusstsein für eine gesunde Ernährung komplett verändert. Ich habe die Firma Kyäni kennengelernt, angefangen die Produkte zu nehmen und gemerkt, dass ich dadurch deutlich mehr Energie bekommen habe.

10. Welche Produkte gibt es bei Kyäni und was ist das Besondere daran?

Es gibt drei Basisprodukte, die zusammen die „Triangle of Wellnes“ ergeben: Sunrise, Sunset und Nitro-Xtreme.

Sunrise ist ein Saft, der am Morgen nach dem Frühstück eingenommen wird. Er besteht u.a. aus einem Vitamin-Mix und Atioxidantien. Er bietet den Zellen einen Schutz, beugt oxidativen Stress vor und sorgt dadurch für viel Energie.

Sunset kannst du nach dem Abendessen einnehmen. Es enthält Omega 3, sowie die Vitamine A, D und E, die zusammen als fettlösliche Mischung optimal aufgenommen werden können.

Nitro-Xtreme enthält das Nonifruchtkonzentrat, Magnesium, Zink, Chrom und Vitamin B3. Durch die Zusammensetzung kann die Produktion des Stickoxydgas N-O in unserem Körper konstant gehalten bzw. erhöht werden.

Alle Produkte sind in der Kölner Liste geführt.

11. …Achtsamkeit?

Ich versuche sehr darauf zu achten, dass ich auch anderen etwas Gutes tun kann – auch wenn es nur kleine Dinge sind. Mir ist es wichtig, dass andere Personen gute Erinnerungen an gemeinsame Treffen haben.

12. Welche Karma-Punkte hast du schon gesammelt/gute Taten oder soziale Projekte umgesetzt oder unterstützt?

In Armenien war ich bei einigen gemeinnützigen Projekten involviert. Ich habe meine Mutter in ihrem Unternehmen unterstützt, das sie schon seit zehn Jahren führt. Es geht darum, dass den Menschen geholfen wird, die Unterstützung benötigen. Beispielsweise Kinder, die nicht zur Schule gehen können oder Jugendliche, die kein Studium finanzieren können. Seitdem ich in Deutschland bin, bekommt meine Mutter Unterstützung von meiner Schwester.

Ich finde es sehr wichtig, dass man seine eigenen Erfahrungen macht. Egal wie viele Kenntnisse du hast, versuche alles selbst praktisch umzusetzen. Einige Fehler sind nicht schlimm dabei.

13. Was sind deine Gesundheitsunterstützer?

Das ist tatsächlich Kyäni geworden. Der amerikanische Konzert existiert seit 2005, seit 2015 in Deutschland. Kyäni ist ein einfaches – aber ein außergewöhnliches System an Nahrungsergänzungsmitteln. Nach umfangreicher Forschung hat Kyäni Nahrungsmittel und Pflanzen aus der ganzen Welt zusammengestellt, um die „Triangle of Wellness“ zu formen.

Manchmal hilft mir auch das Antioxidantien-Kraftpaket von Kyäni Sunrise.

14. Gibt es besondere Tipps und Tricks in Bezug auf deine Gesundheit, die du den Lesern preisgeben möchtest?

Ich würde dir empfehlen darauf zu achten, ob dein Körper und Geist mehr Energie benötigt. Wenn du oft müde oder antriebslos bist, sind das Zeichen. Versuche dich ausreichend zu bewegen, dich gesund zu ernähren, vitalisierende Nährstoffe über Kyäni zu dir zu nehmen und Spaß im Leben zu haben.

15. Wie können die Leser Kontakt mit dir aufnehmen?

Vielen Dank erstmal für deine Aufmerksamkeit. Du kannst dich gerne bei mir für eine kostenlose Beratung per E-Mail germany.kyani@gmail.com melden. Telefonisch erreichst du mich unter folgender Nummer: 0176-27909058. Wenn du direkt die Triangle of Wellness bestellen oder noch mehr über die Produkte lesen möchtest, bzw. dir Videos anschauen möchtest, dann schau doch einfach mal auf der Webseite

Ich würde mich auch über eine Freundschaftsanfrage und Nachrichten über Facebook freuen.

 

Zum Schluss möchte ich dir alles Gute wünschen, liebe Nina. Ich mag deine positive Art. Ein Gespräch mit dir ist immer angenehm.

Vielen Dank, lieber Arturo. Ich danke dir auch sehr für das offene Gespräch und ich genieße auch die Gespräche mit dir. Ich bin so happy über unser erstes gemeinsames Filmprojekt und verblüfft von deinen filmerischen Fähigkeiten und erstaunt von deiner Geduld beim Schneiden ;).

 

 

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen