Bewegung Fitness Latest Post

3D-Faszientraining – I love it!

Die Begriffe „Faszien“ oder „Faszientraining“ sind mittlerweile in aller Munde. Aber was genau sind Faszien und was ist das Spannende daran?

Faszientraining kein Synonym für Training mit der Styroporrolle

Wenn ich von Faszientraining spreche, brauche ich nicht lange warten und dann kommt entweder der Satz: „Ja, das Training mit der Rolle kenne ich“ oder „Das Training mit der Rolle muss ja schmerzhaft sein!“ Meiner Erfahrung nach setzen viele Leute das Faszientraining dem Training mit der Styroporrollen gleich, was wahrscheinlich nicht zuletzt an diversen Marketingkampagnen von einigen Styroporrollen-Herstellern liegt. Mittlerweile gibt es dazu diverse Anbieter, die verschiedene Härtegrade und unterschiedlichste Designs vertreiben. Sicherlich ist das Training mit der Styroporrolle ein Part des Faszientrainings, jedoch steckt noch viel mehr hinter dem eigentlichen Training für die Faszien.

Und genau das möchte ich dir nicht vorenthalten. Ich habe diverse Trainings absolviert und bereits in meiner Ausbildungszeit zur Manualtherapeutin viel darüber gelernt. Dieses Know how habe ich nun zu meinem eigenes Packet geschnürt und biete Workshops dazu an. Es bringt nicht nur riesigen Spaß, es ist ein extrem nachhaltiges Training und ist für jedes Trainingslevel geeignet. Wenn du nicht nur davon lesen möchtest, komm zu meinem nächsten Workshop. Mehr Infos bekommst du am Ende des Artikels. I love it♥! 

Was sind Faszien?

Faszien kannst du dir wie Hüllen vorstellen, die alle Organe und Muskeln und Bandstrukturen nicht nur umhüllen, sondern auch auch voneinander abgrenzen. Faszien haben eine netzartige, kollagene Struktur und ziehen wie ein Spinnennetz von der Fontanelle bis zur Fußsohle durch den gesamten Körper.

Forscher haben entdeckt, dass fasziales Gewebe lebendig ist, da es Rezeptoren für Körper- und Bewegungsgefühl beinhaltet, es ist somit auch ein Sinnesorgan. Das bedeutet, dass viele unspezifische Rückenschmerzen oft auch auf das Konto von „verklebten“ Faszien gehen kann. Ein Großteil des Stoffwechsels und des Immunsystems ist in dem Gewebe zu finden. Einerseits stabilisieren Faszien unseren Bewegungsapparat, andererseits sorgen sie für Beweglichkeit. Stell dir ein Gummiband vor, das einerseits sehr flexibel und geschmeidig und trotzdem eine haltende, feste Funktion hat.

Was ist Faszientraining? Wie kann man Faszien trainieren?

Das Training macht das „sprödes“, „verklebtes“ oder „verfilztes“ Fasziengewebe geschmeidiger und zugleich stabiler. Dies kann durch Fehlbelastungen oder falsche Bewegungsabfolgen, aber auch durch zu viel Sport oder durch psychischen Stress entstehen. Ein effektives Training beinhaltet dreidimensionale Bewegungseinheiten und ist somit an unsere alltäglichen Bewegungsabfolgen angelehnt.

Wie ist die Wirkung des Faszientrainings?

Das „verklebte“ Fasziengewebe wird durch das Training geschmeidiger und zugleich stabiler. Unterschiedliche Bewegungen sorgen dafür, dass es ein interessantes und abwechslungsreiches Training ist, was optimalerweise für Spaß sorgt und die Konzentration fordert. Das dreidimensionales Training führt zu mehr Aufrichtung und Stabilität des Körpers. Schmerzen werden minimiert, da hier viele Schmerzrezeptoren liegen. Das Gewebe wird straffer. Katapultübungen sorgen für die Verbesserung von Schnellkraft und Stabilität. Somit können Verletzungen vorgebeugt werden. Durch das mehrdimensionale Training werden koordinativen Fähigkeiten trainiert, Verspannungen gelöst und Schmerzen reduziert.

Was sind Inhalte meines Trainings?

→ Dreidimensionale Bewegungseinheiten und -abfolgen

→ Abwechselnde Trainingsreize und Anforderungen

→ Übungen mit Katapulteffekten

→ Koordinationstraining

→ Kräftigung abgeschwächter Muskulatur

→ Dehnung verkürzter Muskulatur

→ Stabilisation der Wirbelsäule und Gelenke

→ Verbesserung der Schnellkraft

→ Lösung von Verspannungen

⇒ Faszien-Übungen, die du in deinen Alltag integrieren kannst

⇒ Für ein effektives Training führst du idealerweise eine gesamte Session aus.

Probier es einfach aus. Am Sonntag hast du die Gelegenheit. Ich freue mich riesig!

 

Am kommenden Sonntag, den 11.06.17 gebe ich von 11.00 Uhr bis 12.00 Uhr ein 3 D- Faszientraining. Hier kannst du dir einen Eindruck verschaffen, was Faszien sind und sie direkt gleich trainieren.

Theresa Kwarteng – Yoga Hamburg St. Georg, Böckmannstraße 11A
20099 Hamburg

 

 

 

 

 

 

2 Kommentare

  1. Ich bin auch immer sehr verspannt.
    Ich denke dass ich das mal ausprobieren sollte.
    Dankeschön.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen