Entspannung Kneipp-Anwendungen

Kneipp’sche Kniegüsse

In kleinen Schritten zu einem gesünderen Lifestyle.

Wie ich bereits in dem Artikel GOODBYE2015, HELLO2016! erwähnt habe, gebe ich dir hier auf dem Blog Unterstützung für einen gesunden Lifestyle. Mein Blog soll wie ein Anker sein, an den du dich bei der Änderung deiner Gewohnheiten halten kannst. Die Artikel sollen dich inspirieren, motivieren und zu deinem eigenen Erfolg führen.

Ein Aspekt, warum wir unsere Ziele nicht (langfristig) umsetzen, ist das Setzten von zu hohen Zielen. Ich habe mich entschieden, meine nächsten Artikel kurz und knapp, ohne viel Chichi zu schreiben, da ich selber die Erfahrung gemacht habe, dass ich Blogartikel oft nur überfliege, da sie mir zu lang geschrieben sind – auch wenn sie noch so interessant sind. So bekommst du schnell einen Überblick und kannst auch gleich anfangen.

dusche1

Mache Wechsel-Kniegüsse!

Ein uraltes, einfaches, preiswertes und natürliches Heilmittel sind Kneipp-Güsse. Sebastian Kneipp ist Hydrotherapeut und der Urvater von Wasserkuren. Durch die Hautreize, die wir uns gerade mit kaltem Wasser zuführen, kommt es zunächst zu einer Gefäßverengung der Gefäße und danach zu einer Wiedererwärmung des gesamten Körpers, die wir meist als wohltuend empfinden.

Wirkung:

  • Aktivierung des Immunsystem
  • Anregung von Stoffwechselprozessen
  • Aktivierung der Haut
  • Vorbeugung von Varizen und Besenreisern, Cellulite
  • Fitnesstraining für die Blutgefäße
  • Durchblutung und Straffung der Haut
  • Entspannung der Muskulatur
  • Wirkt sich positiv auf die Psyche und den Magen-Darm-Trakt aus
  • Verbesserung von menopausalen Beschwerden
  • Regulierung des Blutdrucks

Nicht anwenden bei:

  • Fieber
  • Erkältung
  • arterielle Erkrankungen (nach Arztabsprache)
  • Herzerkrankungen
  • chronischen Stoffwechselstörungen
  • Nierenerkrankungen
  • Blasenerkrankungen
  • Schwangerschaft (nach Arztabsprache)
  • Du solltest dich grundsätzlich gesund fühlen, um einen Kneipp-Guss durchzuführen!

Durchführung:

  • Drehe den Duschkopf vom Schlauch ab – wenn möglich (du kannst ihn auch dran lassen).
  • Beginne mit warmen Wasser.
  • Beginne am rechten Bein. Das ist fern vom Herzen. Dein Kreislauf kann sich langsam an die Anwendung gewöhnen.
  • Rückseite des rechten Unterschenkels: Den Wasserstrahl an der Außenseite  des rechten Beines (beginnend an der Außenseite vom kleinen Zeh) bis über die Kniekehle führen (nicht in der Kniekehle!), hier ca. drei Sekunden verweilen. Danach auf der Innenseite nach unten führen.
  • Vorderseite des rechten Unterschenkels: Den Wasserstrahl zunächst an der Außenseite des Fußes (am kleinen Zeh) und des Unterschenkels bis über die Kniescheibe führen, hier ca. 3 Sekunden verweilen. Danach auf der Innenseite nach unten führen.
  • Jetzt ist das linke Bein an der Reihe.
  • Abschließend werden die rechte und linke Fußsohle begossen.
  • Wiederhole die Vorgänge mit kaltem Wasser.
  • Du kannst beliebig viele Durchgänge machen. Höre immer mit kaltem Wasser auf.
  • Ich rate dir zunächst einen warmen und einen kalten Durchgang zu machen. Das reicht völlig aus und du wirst schon jetzt eine Wirkung spüren. Du weißt ja, die Challenge ist es, niedrigschwellig anzufangen, damit du langfristig dabei bleibst.
  • Nach den kalten Güssen ist es auch nicht so schwierig aus der warmen Dusche in den Tag zu starten ;).
  • Have fun!

 

 

2 Kommentare

  1. Wie ich es hasse morgens kaltes Wasser über die Beine laufen zu lassen… aber ja, ich weiß. Es tut gut! : )
    Liebe Grüße! Julika

    • Nina Kock

      Du schaffst das! Ich mag das mittlerweile nicht mehr ohne kalte Dusche zum Abschluss 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen